Artificial Intelligence/Künstliche Intelligenz für die Muskuloskelettale Radiologie

Auch sehr talentierte Radiologen brauchen mehrere Jahre Ausbildung und Weiterbildung um die nötige Erfahrung zu erreichen, die für die qualitative hochstehende Interpretation von Untersuchungen am Bewegungsapparat nötig ist. Maschinelles Lernen generiert „künstliches“ Wissen aus Erfahrung – Die Erfahrung wird digitalisiert und damit unbegrenzt verfügbar gemacht. Durch die in der letzten Zeit stattgefunden rasante Weiterentwicklung der Hardware und von Cloud-Technologien kann  inzwischen auf eine praktisch unbegrenzte Leistungsfähigkeit eines *Neuronalen Netzwerkes“ zurückgegriffen werden. Das kontinuierliche Lernen der Netzwerke für zu einer Verbessrung der Digitalen Erfahrung, die durch ein einzelnes menschliches Gehirn nicht mehr erreichbar ist.

3D Printing – 3D Druck in der muskuloskelettalen Radiologie

Mit 3D Prints können komplexe Fehlstellungen am Bewegungsapparat einfach und schnell beurteilt werden. Bei Fehlstellungen wie bei der Trochleadysplasie des Kniegelenkes ist die Analyse der geometrischen Fehlbildung auf dem Röntgenbild oder dem Schnittbild of schwierig. Der 3D Print ist eine elegante und effizienten Art diese die Therapieplanung zu unterstützen.

Pin It on Pinterest